Osteopathie für Hufexperten

Start der nächsten deutschsprachigen Ausbildung – 31.3. 2017 in Losheim / NRW - Eifel!

Inhalte der Hufpflege Ausbildung " Osteopathie für Hufexperten "

  • Allgemeine Grundlagen der Osteopathie
  • Huf bis Fessel
  • Schulter und Ellenbogen
  • Hüft und Kniegelenk
  • Sprunggelenk
  • Becken
  • Kopf (Schädel, Zähne und Kiefer)
  • HWS (Halswirbelsäule)
  • BWS (Brustwirbelsäule)
  • LWS (Lendenwirbelsäule)
  • Rippen und Zwerchfell
  • Viszerales System (Verdauung und Atmung)

Die o.g. 12 Themenblöcke werden mit unterschiedlicher Gewichtung zwischen Theorie (Anatomie und Physiologie) sowie Praxis erfolgen. Wir folgen dabei dem Prinzip "Ursachen erkennen und beheben" Ausbildungsort ist der Sitz des E.I.P.P. Die theoretische Prüfung beinhaltet Fragen zu allen Themenbereichen.

Hintergrund und Ziel:

Immer wieder haben wir frustrierte Osteopathen und Physiotherapeuten für Pferde in unseren Seminare und Ausbildungen gehabt. Es fehlt die Nachhaltigkeit einer osteopathischen Behandlung, wenn der Ansatz symptomorientiert ist.

Fehlende und notwendiger Weise profunde Kenntnisse über die Hufe bzw. den Bewegungsapparat sind notwendig um als Osteopath erkennen zu könnten, woher ein Problem entstanden ist bzw. warum es besteht.

Unser Ziel ist es daher keine komplette Osteopathieausbildung für Pferde anzubieten sondern für Hufexperten, die ein umfangreiches Know-how über die Hufe mitbringen, ein komplementäres osteopathisches Know-how zu erwerben, welches sehr auf die Erkennung und Beseitigung von Ursachen ausgerichtet ist. Diese spezielle Doppelkompetenz ist im Markt nur sehr selten vorhanden.

Mehr noch - die von uns ganzheitlich erstellten Lerninhalte sind darauf ausgerichtet mit einem speziell ausgewählten osteopathischen Know-how ca. 95% der Aufgabenstellungen zu erkennen bzw. beheben zu können. Diese Kombination ist im Markt heute einzigartig und ist für viele Hufexperten der fehlende Aspekt zum vorherigen Wissen als Hufexperte.

DAMIT IST DIE AUSBILDUNG MAXIMAL NUTZEN- UND PRAXISORIENTIERT!

Wer kann die Hufpflege Ausbildung machen?

Wenn Sie professionell ausgebildeter Hufheilpraktiker bzw. Hufpfleger  sind können Sie sich bei uns einschreiben. Wir akzeptieren damit auch Fachleute für Hufe, die wir nicht selbst ausgebildet haben. Hauptsache ist, dass Ihre Ausbildung zum Hufexperten "barhufig" ausgerichtet war.

Preise

Die Ausbildung der "Osteopathie für Hufexperten" kostet inkl. der Prüfungsgebühr 3.504,- Euro.

Anforderung von Ausbildungsinformationen :

E.I.P.P. Europäisches Institut für Pferdephysiologie GmbH
fon: 0049 (0) 65 57 – 90 19 51 0
fax 0049 (0) 65 57 – 90 19 52 2
Hüllscheider Weg 2
D-53940 Losheim
www.equine-institut.de
info@equine.institut.de

HRB 4418
Steuernummer: FA Schleiden 211 / 5721 / 4807
Mailanfragen bitte an: info@equine-institut.com

Überweisungen aus Deutschland und innerhalb der EU:

Kontoverbindung für innerdeutsche und internationale Überweisungen z.B. für Seminare oder Ausbildung:

Bank-SEPA: DE58 3825 0110 0001 6495 24 WELADED1EUS
info@equine-institut.com